Ich packe meine Tasche – 10 nützliche Begleiter auf langen Reisen

Was lange Reisen angeht, kann ich wohl mittlerweile schon als kleiner Profi bezeichnen. Sowohl in meine Heimat als auch zu meinem Freund, muss ich weite Strecken zurücklegen. In den meisten Fällen reise ich dabei mit der Bahn oder dem Fernbus. Auf den unzähligen Reisen hab ich Erfahrungen sammeln können, welche Begleiter das Leben erleichtern können und auf die ich auf keinen Fall mehr verzichten möchte. Ich hab euch mal meine 10 Must-Haves zusammengefasst, auf die ich auf langen Fahrten nicht mehr verzichten möchte.

1. Nackenhörnchen 2. Kuscheldecke

Da ich häufig bis zu 12 Stunden unterwegs bin und oft auch über Nacht reise, können die Sitze auf Dauer ziemlich unbequem werden. Ein Nackenhörnchen kann zwar weder die Fahrt verkürzen, noch den Sitz in eine Wolke verwandeln, allerdings ist das Sitzen damit so deutlich angenehmer. Für mich mittlerweile unverzichtbar, denn mein Nacken ist dadurch nahezu schmerzfrei. Außerdem kann man sie bereits für ein paar wenige Euro kaufen. Meins habe ich beispielsweise bei Nanu-Nana für 7,95€ gekauft. *WERBUNG (Keine Kooperation)* Es hat den Vorteil, dass der flauschige Bezug abgenommen und gewaschen werden kann.

Gerade bei Fahrten über Nacht und bei kühleren Temperaturen ist eine kuschelige Decke ein Traum und trägt dazu bei, dass man sich etwas wohler fühlt. Natürlich nimmt eine solche Decke Platz im Gepäck ein, aber das nehme ich gerne in Kauf. Auch Decken sind für wenige Geld zu kaufen und häufig hat man auch noch eine Woll- oder Fleece-Decke zuhause liegen. Meine sehr schlichte habe ich für wenige Euro bei IKEA bekommen.

 

3. Ein Buch / Ebook-Reader

Es geht doch nichts über ein spannendes Buch oder einen herzzerreißenden Roman. Ohne ein Buch auf Reisen gehen? Kommt für mich nicht in Frage. Es gibt Fahrten auf denen ich wenig lese, auf anderen dafür verschlinge ich förmlich Bücher. Ein Buch muss aber auf jedem Fall immer mit im Gepäck sein. Um mit mehr Büchern ausgerüstet zu sein, bietet sich auch ein E-Book-Reader an. Ob als klassisches Buch oder als elektronisches Buch auf dem Reader, guter Lesestoff gehört auf jede Fahrt!

4. IPad

 

Das IPad, welches für mich im Alltag und in der Uni bereits unersetzlich geworden ist, um z.B. alle Termine im Auge zu behalten oder die Texte für die Uni immer dabei zu haben, ist auch auf Reisen ein nützlicher Begleiter. Die mittlerweile unzähligen Streamingportale, die zum Teil auch anbieten Folgen offline zu schauen sind ein Segen für jeden Serienjunkie, der viel unterwegs ist. Natürlich lassen sich die Serien auch gut auf dem Smartphone anschauen und ob alleine für diesen Anlass eine Tablett Anschaffung sinnvoll ist, ist jedem selbst überlassen. Da das IPad bei mir aber sowieso schon dabei ist, nutze ich es auch sehr gerne um auch unterwegs Serien zu schauen.

5. Kopfhörer

 

Die Kopfhörer bilden zusammen mit dem IPad eine Einheit. Denn wie soll ich ohne sie meine geliebten Serien schauen? Also gehören auch sie unbedingt in mein Reisegepäck. Die kleinen In-Ear-Kopfhörer hab ich auch im Alltag immer mit dabei, für längere Fahrten nehme ich aber gerne auch On-Ear-Kopfhörer mit, denn die sind nach längerer Zeit doch etwas bequemer.

6. Sagrotan, Taschentücher/freuchtes Toilettenpapier und feuchte Tücher


Öffentliche Toiletten sind zusammen mit Toiletten in Bahn und Fernbus die stillen Örtchen, die man lieber meiden möchte. Leider ist das auf mehrstündigen Fahrten nicht immer einfach. Also heißt es sich die Angelegenheit so angenehm wie möglich zu machen. Oft sind Toilettenpapier und Seife leer und auch ohnehin hat man nach dem Verlassen oft das Gefühl, dass die Hände nicht richtig sauber sind. Für solche Fälle habe ich eine kleine Flasche Sagrotan, Taschentücher/ feuchtes Toilettenpapier und/ oder feuchte Tücher dabei. Ein wirklicher Segen!

7. Reiseapotheke

Ob für Reiseübelkeit oder Kopfschmerzen, auch ein paar Tabletten habe ich immer dabei, denn auf selbst kleinere Krankheiten möchte ich unterwegs und langen Fahrten gerne verzichten. Man weiß schließlich nicht, was einen erwartet. Es gibt einige Ratgeber, die Tipps geben, was in eine Reiseapotheke gehört und zusätzlich ist sie von Person zu Person unterschiedlich. Auf Pflaster, Kopfschmerztabletten und andere gängige Utensilien sollte man aber in keinem Fall verzichten.

8. Weitere kleine nützliche Dinge

Neben der Reiseapotheke sind auch Hygieneartikel in Reisegrößen nützliche Helferlein. Für den Fall, dass sich der Koffer einmal verirrt (Ich hoffe, ich komme nie in die Lage) hat man wenigstens die Möglichkeit sich zu waschen. Ich hab mich für Shampoo, Duschgel, Zahnpasta und Zahnbürste entschieden. Die Auswahl kann natürlich noch durch andere Artikel erweitert werden und an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

9. Ein Taschenmesser – Der kleine Alleshelfer

Ein Taschenmesser nimmt nicht viel Platz weg, hat dafür aber viele nützliche Funktionen. Man hat mit diesem kleinen Wunderwerk eine Schere, ein Messer, eine Pinzette und oft noch weitere zusätzliche Funktionen. So lässt sich z.B. leicht etwas ab- oder aufschneiden. Das Taschenmesser hab ich auch im Alltag immer dabei, denn so kann ich beispielsweise ein Preisschild ganz einfach abschneiden oder eine Verpackung öffnen.

10. Genug zu Essen und Trinken

Zum Schluss:  Natürlich ist auch genug Essen und Trinken ganz wichtig. Ich stelle mir immer eine Sammlung aus den verschiedensten Sachen zusammen. Gesunde Lebensmittel und Getränke, aber auch ein paar weniger gesunde Sachen, die aber so gut schmecken, dass ich sie unbedingt dabei haben möchte. Schließlich macht  auch das eine längere Fahrt viel angenehmer.

Ich hoffe, ich  konnte mit diesem Blog-Post die eine oder andere Inspiration geben. Schreibt mir gerne einen Kommantar mit euren Anregungen.

Was darf bei euch auf einer langen Reise auf gar keinen Fall fehlen? Schreibt mir eure Gedanken doch in einem Kommentar. Ich würde mich sehr freuen.

You may also like

2 comments

    1. Hey Sarah,
      es freut mich, dass es dir so gefällt. Es ist auch wirklich ziemlich weich und besonders toll ist, dass man den Bezug waschen kann.

      Viele Grüße,
      Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!